Drucken

Die Gaststätte vor dem Jahr 1945 und noch vor dem großen Bombenangriff der Alliierten über Dortmund. Damals noch nicht im Besitz der Familie Gobbrecht.

 

Die Gaststätte in den frühen 1950er. In diesem Zustand erwarb Gertrud "Gerda" Gobbrecht 1951 das Gebäude. Bis 1953 hieß das lokal noch "Hellweg Braustübl".

 

Die Gaststätte in den 1970er. Heinz Gobbrecht übernimmt das lokal von seiner Mutter Gerda.

 

Die Gaststätte heute (2005). Eva Janik führt das Lokal und die Geschichte des Traditionshauses weiter. Seit nun fast 65 Jahren (in 2016) besteht die Gaststätte "Haus Gobbrecht" und es mögen noch viele Jahre hinzu kommen.